US-Hypothekenkrise: nun trifft sie amerikanische Großinvestoren und deren Geldgeber – auch die Deutsche Bank ist mit im Boot

general_motors_building.jpgWie „Die Welt“ am Wochenende berichtete, macht die US-Hypothekenkrise nun auch vor amerikanischen Großinvestoren und deren Projekten im gewerblichen Bereich keinen Halt. Nach aktuellen Angaben betroffen sind ein Kasinoprojekt in Las Vegas sowie der General-Motors-Wolkenkratzer in New York.

Der Eigentümer des legendären 50-stöckigen Hochhausbaus in New York, Immobiliengigant Harry Macklowe, soll das Gebäude zum Verkauf angeboten haben, um wiederum ein anderes Immobilienportfolio, für das im Februar die Kredite auslaufen, abbezahlen zu können. Einer der Geldgeber soll laut Medienangaben auch die Deutsche Bank sein, die auf Forderungen von fast 6 Milliarden Dollar besteht. Eine Anschlussfinanzierung wurde aufgrund der desolaten Marktsituation abgelehnt. Die Lage der Gewerbeimmobilienanleger ist vergleichbar mit der der privaten amerikanischen Hausbesitzer. Auch diesen wurden aufgrund der US-Hypothekenkrise häufig weiterführende Kreditfinanzierungen für ihre Häuser verwehrt.


fimatex - Ihr Online BrokerDie Finanzierung im Gewerbeimmobilienbereich unterscheidet sich nur dadurch, dass die Kredite in Form von Wertpapieren von den Großbanken gehandelt wurden. Die Darlehen wurden von den Großfinanziers gebündelt und auf dem einst florierenden Wertpapiermarkt, der jedoch mittlerweile total eingebrochen ist, als Wertpapiere weiterveräußert.

Auch bei einem auf wackligen Füßen stehenden Kasino-Projekt in Las Vegas ist die Deutsche Bank mit 760 Millionen Dollar einer der Geldgeber. Das 3-Milliarden-Dollar-Projekt soll von Bruce Eichner, ebenfalls einem amerikanischer Großimmobilienanbieter, realisiert werden. Doch bereits gibt es Schwierigkeiten, den Kreditforderungen nachzukommen. Eine offizielle Stellungnahme der Deutschen Bank zu beiden Projekten liegt derzeit noch nicht vor.


www.baldur.de

1 Kommentar

  1. Der Hotelmarkt in Deutschland – Bilanz 2007 und Prognose 2008 sagt

    am 29. Januar 2008 @ 02:31

    […] 2008 nur eingeschränkt zu Buche schlagen werden. Hier führt das Unternehmen die durch die Hypothekenkrise erschwerte Beschaffung von Fremdkapital als Hauptgrund […]

Komentar RSS