MIPIM in Cannes vom 11. – 14. März 2008 – Auch Flughafengelände Tempelhof soll hier erstmalig potenziellen Investoren vorgestellt werden

tempelhof.jpgNicht nur die internationalen jährlichen Filmfestspiele sind fest mit einer Stadt verbunden – Cannes – auch die MIPIM (marché international des professionels de l’immobilier) ist aus der südfranzösischen Sonnenstadt am Mittelmeer nicht mehr wegzudenken.

MIPIM – der Name steht für eine der weltweit größten Messen für Gewerbeimmobilien und Betriebsansiedlungen. Sie findet alljährlich im März im Palais des Festivals in Cannes statt und hat als Immobilien-Forum und globaler Marktplatz internationalen Stellenwert gewonnen. In 2007 präsentierten 2.523 ausstellende Firmen aus 83 Ländern auf 24.464 Quadratmetern Ausstellungsfläche ihre Immobilienprojekte.

Baldur 300x250Auch das Land Berlin macht sich die Popularität der Messe zunutze und stellt in Cannes gleich mehrere Immobilienprojekte vor, u. a. die City West, den Spreeraum zwischen Jannowitz- und Elsenbrücke, das Technologie-Großprojekt Adlershof, das Umfeld des zukünftigen Flughafens BBI Schönefeld sowie nicht zuletzt den Flughafen Tempelhof. Besonders letzteres Projekt soll in der südfranzösischen Mittelmeerstadt die Aufmerksamkeit potenzieller internationaler Investoren auf sich lenken.

Unter dem Titel „Standortentwicklung eines innerstädtischen Flugfeldes – Tempelhof, die gesunde, ökologische Zukunftsadresse Berlins“ wird das neue Konzept zum ersten Mal präsentiert. Bereits im Vorfeld signalisierten zahlreiche internationale Investoren ihr Interesse am Großprojekt, das neben einem zentralen Landschaftspark in den Randzonen Raum für Wohnungen, Büros, Gewerbe, Dienstleistungen und Sporteinrichtungen vorsieht.


www.baldur.de

Kommentarfunktion deaktiviert