Lego erobert Duisburg — neue Indoor – Attraktion im Duisburger Innenhafen

duisburg.jpgAuch die Spielzeugwelt kennt ihre Klassiker: Playmobil etwa, Barbie oder… Lego – Steine, der Welt vielleicht berühmteste Bausteine. Sie sind auch in Deutschland populär und können Kinder begeistern. Der Legoland Park in Günzburg beispielsweise …

bekam 2006 den Parkscout Award als kinderfreundlichster Park und kann auf ca. 1,3 Millionen Besucher pro Jahr bauen. Soviel Erfolg macht Schule. Also wird Lego voraussichtlich ab Mai auch in Duisburg Menschen begeistern: im Legoland Discovery Centre.

Lego – Steine sind nicht unbedingt eine Erfindung neuerer Zeit. Bereits 1934 konstruierte der Däne Kirk Ole Christiansen die ersten Steine. Und auch die Geschichte der Lego – Freizeitparks ist bereits Jahrzehnte alt. 1968 wurde das erste Legoland in Billund in Dänemark eröffnet. Andere Lego Freizeitparks folgten: 1996 Legoland Windsor in Großbritannien, 1999 Legoland California und im Jahr 2002 Legoland Deutschland im bayerischen Günzburg.

congstar DSLAls Indoor – Attraktivität für Lego – Fans entstand im Jahr 2007 zusätzlich das so genannte Legoland Discovery Centre in Berlin. Hier erfährt man etwa in der Lego Fabrik etwas über die Produktion der Steine, erlebt Abenteuer im 4D – Kino, auf der Drachenburg, im Miniland Berlin und hat auch Raum, um eigene Kreativität zu entfalten. Das Konzept der Lego Indoor Attraktion scheint viel versprechend. Und da Berlin immerhin doch einige Kilometer von Nordrhein-Westfalen entfernt ist, ist nun auch in Duisburg eine 3500 Quadratmeter große Lego – Erlebniswelt im Bau und soll bereits im Mai 2008 fertig gestellt sein.

Initiator dieser neuen Attraktion ist das Unternehmen Merlin Entertainment Groups, einer der größten Betreiber von Freizeitparks weltweit. Neben den vier Legoland – Parks und den Discovery Centern gehören nach Unternehmensangaben insgesamt 51 Freizeiteinrichtungen in Europa, Nordamerika und Asien zum Unternehmen: unter anderem auch die Sealife-Centren, große Erlebnis-Aquarien. All diese Einrichtungen — so die Merlin Entertainment Groups weiter — durften sich 2007 über insgesamt 32 Millionen Besucher freuen. Es scheint offensichtlich: Freizeitparks und Indoor-Erlebniswelten als attraktive Spezialimmobilien gehören zu den Projekten auf der Welt, mit denen man viele Menschen anzieht und — sind sie gut gemacht — noch immer hohe Gewinne erzielt.


www.baldur.de

Kommentarfunktion deaktiviert