Immobilien Berlin – Gebiete rund um die in Schließung befindlichen Flughäfen Tempelhof und Tegel erfreuen sich steigender Beliebtheit

tempelhof.jpgDer Tagesspiegel berichtete in seiner Sonntagsausgabe von einer interessanten Studie des Instituts für Verkehrsökonomie der Universität Hamburg, die den Immobilienmarkt Berlin, en detail die Immobilien im Einzugsbereich der in Schließung befindlichen Flughäfen Tempelhof und Tegel, beleuchtet.

Dabei werden besonders Berliner Wohnimmobilien im Einzugsbereich des Flughafens Tempelhof von der geplanten Schließung am 31. Oktober 2008 profitieren und signifikante Preissteigerungen erzielen, so die Studie. In Tegel wirkt sich die geplante Schließung des Airports nicht ganz so eindeutig auf die Immobilienpreise privat genutzter Immobilien aus.

fimatex - Ihr Online BrokerDie unabhängige Studie sagt Immobilien im direkten Flughafenumfeld Tempelhof, so z. B. in den ehemaligen Einflugsschneisen Friedenau und Neukölln, erhebliche Wertsteigerungen voraus. Bislang mussten in diesen Gebieten Preisabschläge von bis zu neun Prozent in Kauf genommen werden, die die Beeinträchtigung der dortigen Einwohner durch den Fluglärm widerspiegelten. Bereits jetzt steigen die Preise für Eigentumswohnungen in den gründerzeitlichen Altbauten von Friedenau leicht an.

In Tegel dagegen hat sich der Fluglärm weniger negativ auf die Privatimmobilien als auch Gewerbeimmobilien ausgewirkt. Dort konnte die Studie keine Preisabschläge im direkten Flughafenumfeld aufdecken, was darauf hindeutet, dass dort der Fluglärm sowohl von den Geschäfts- als auch Privatleuten als nicht zu störend empfunden wurde. Im Gegenteil, Geschäftsleute scheinen von der Nähe der angrenzenden Flughäfen, zumindest was Tegel und auch Schönefeld betrifft, zu profitieren. Die Preise für Gewerbeimmobilien in der Nähe von Tegel und Schönefeld, allerdings hier außerhalb der direkten Einflugsschneisen, ziehen stetig an.

Sollte kurzfristig aus politischen oder wirtschaftlichen Interessen nach der Eröffnung des in Schönefeld befindlichen Flughafens Berlin Brandenburg Interntional (BBI) die Weiterführung eines innerstädtischen Berliner Flughafens doch wieder ein Thema sein, spricht demnach im Kosten-Nutzen-Bilanz-Vergleich alles für den Weiterbetrieb von Berlin-Tegel und die Schließung von Tempelhof.


www.baldur.de

Kommentarfunktion deaktiviert