Hotels und Hotelbauvorhaben in Deutschland sind beliebt

Immer mehr Investoren engagieren sich finanziell bei Hotel – Bauprojekten in Deutschland. Bis zum Jahr 2013 — so eine Studie von tophotelprojects.com, der internationalen Datenbank für Hotelbauprojekte, werden in Deutschland 179 Vier-Sterne- und 49 Fünf-Sterne-Hotels neu gebaut. Ein Grund für dieses Engagement könnte die steigende Nachfrage nach Übernachtungsmöglichkeiten in Deutschland sein. Im ersten Halbjahr 2007 stieg die Zahl der Übernachtungen in Deutschland nach Angaben des Deutschen Tourismus Verbandes um 4%.


Wer regelmäßig Nachrichten rund um den Bau von Immobilien verfolgt, kann die Aktivitäten mit Bezug auf deutsche Hotels und Hotel – Bauvorhaben kaum übersehen: Die Unternehmensgruppe Herkules kaufte jüngst vier deutsche Hotels und kündigt weitere Investitionen an. Die Meininger Hotelgruppe mit Sitz in Berlin möchte eine eigene Hotelkette aufbauen und ihren Umsatz von 7,6 Millionen Euro im Jahr 2006 auf weit über 50 Millionen im Jahr 2011 steigern. Das Unternehmen Lindner Hotel & Resorts und der Tierpark Hagenbeck planen ein Tierpark-Themen-Hotel im Stil der Kolonialzeit mit vorläufig 159 Zimmern. Von Investitionen in Hotel-Bauvorhaben und vom Kauf bestehender Hotels scheinen sich zurzeit viele Investoren Erfolg zu versprechen. Diesen Trend untermauern die Zahlen aus der Studie von TopHotelProjects: Laut der Studie werden in Berlin die meisten neuen Vier- und Fünf-Sterne-Hotels entstehen. 49 dieser Hotels mit ca. 4200 Zimmern sind in der dynamischen Hauptstadt bis zum Jahr 2013 geplant. Auch in anderen großen Städten wie Hamburg, München, Köln und Stuttgart wächst die Zahl der hochklassigen Hotels.

Das wachsende Engagement im Hotelbau könnte unter anderem an der steigenden Zahl Deutscher liegen, die sich für Kurzreisen (zwei bis vier Tage lang) entscheiden: Die Zahl der Kurzreisen lag 2006 bei 46,3 Millionen (Quelle: Deutscher Tourismusverband e.V.) Städtereisen sind dabei beliebt. Die deutschen Städte mit mehr als 100.000 Einwohnern konnten die Zahl der Übernachtungen im Jahr 2006 um 7% steigern. Angesichts dieser Zahlen scheint es tatsächlich lukrativ zu sein, sein Geld in den Bau von Hotels zu investieren.


www.baldur.de

Kommentarfunktion deaktiviert