Denkmalgeschütze Immobilien – historisch und wirtschaftlich

Kapitalanleger aufgepasst. Bei der Anlage in Denkmalschutz Immobilien erhalten Sie nicht nur ein Stück Kultur in Form einer sehr wertvollen Immobilie, sondern auch noch ein Objekt, das Ihnen einen einzigartigen Steuervorteil bietet. Um genau zu sein eine der wenigen Möglichkeiten Steuern zu sparen und sein Kapital sicher anzulegen.

Denkmalschutz Immobilien werden als erhaltenswert und besonders kostbar angesehen. Das sieht auch der Staat so, weshalb nach dem Einkommenssteuergesetz für solche Immobilien Steuervorteile gewährt werden. Als Kapitalanleger in Denkmalschutz Immobilien können Sie Sanierungskosten über 12 Jahre zu 100 % absetzten. Dabei beträgt die Abschreibung in den ersten 8 Jahren jährlich 9 % und in den weiteren 4 Jahren jährlich 7 %. Außerdem kann die Sanierung einer solchen Immobilie durch die DEKRA oder den TÜV-Süd zertifiziert werden, wodurch Sie Ihren Mietern ein gutes Gefühl geben.

Insgesamt bieten Denkmalschutz Immobilien einen einzigartigen Charakter sowie eine attraktive Kapitalanlage. Hohe Decken, überwältigende Fassaden und Stuckverzierungen sind nur wenige Merkmale einer Immobilie, die unter Denkmalschutz steht. Durch diese Besonderheiten gibt es viele Liebhaber von Denkmalschutz Immobilie.


www.baldur.de

3 Kommentare

  1. Alice sagt

    am 21. September 2011 @ 10:39

    Oha, ich war mir gar nicht bewusst, dass das steuerlich solche Vorteile nach sich ziehen kann. Das macht solche Gebäude natürlich doppelt attraktiv, im gleichen Zug muss man dann aber wohl auch mit Einschränkungen bei der Sanierung rechnen, um dem Denkmalschutz gerecht zu werden.

  2. Claudia sagt

    am 22. September 2011 @ 12:43

    Ja, da muss man sich dann ganz genau informieren, was man machen darf und welche Materialien man verwenden darf. Dafür hat man dann aber ein ganz besonderes Haus, auch wenn man nicht alles nach seinen eigenen Wünschen gestalten kann.

  3. HannsKR sagt

    am 27. September 2011 @ 14:48

    Hoppla das ist ja alles gar nicht so einfach, aber die Sache mit den steuerlichen Vorteilen war mir vorher auch noch nicht bewusst. Ich denke trotzdem dass ich als Mieter lieber auf sanierte Altbauten setze, da ich denke dass vor allem bei der Öko-sierung doch einiges zu beachten ist.

Komentar RSS