Archiv für Gewerbeimmobilien

Zehnte EXPO REAL in München entwickelt sich um internationalen Branchenevent

Bereits zum zehnten Mal findet dieser Tage die EXPO REAL 2007 in München statt. Die 1998 noch mit 147 Ausstellern auf 8.600 qm Fläche im Münchner Order Center (MOC) gestartete Messe hat sich mittlerweile zu einer der führenden internationalen Immobilienmessen in Europa gemausert. Dieses Jahr werden auf dem Gelände der Neuen Messe München eine Fläche von 63.000 Quadratmetern und sechs Hallen belegt. Das Wachstum von 20 Prozent ist vor allem bedingt durch eine hohe internationale Nachfrage. Neben Ausstellern aus Deutschland, Großbritannien, den Niederlanden, Spanien und Frankreich sind es vermehrt Unternehmen aus Ost- und Südeuropa sowie dem mittleren Osten, die Ausstellungsfläche anfragen, um Investoren für ihre Immobilienprojekte zu finden.

Weiterlesen »

WestFonds plant Verkauf von 39 Objekten aus Immobilienfonds

Wie die WestFonds Immobilien-Anlagegesellschaft in ihrer Pressemitteilung Ende letzter Woche veröffentlichte, hat sie ihren Anlegern den Verkauf der von WestFonds betreuten Objekte angeraten. Es handelt sich hierbei um 37 Immobilien in Deutschland und zwei Objekte in Holland. 90 Prozent der Anleger sprachen sich für den Verkauf aus, in konkreten Zahlen sind dies 23 Fonds mit 39 Immobilien. Das Unternehmen ist 1997 aus der Verschmelzung der RWI Rheinisch-Westfälische Immobilien Anlagegesellschaft mbH und der SüdImmobilienFonds GmbH hervorgegangen und seit 2006 eine einhundertprozentige Tochtergesellschaft der WestLB AG aus Düsseldorf. Der Schwerpunkt der Geschäftstätigkeiten liegt auf dem Management geschlossener Fonds, hauptsächlich geschlossene Deutschland – Immobilienfonds.

Weiterlesen »

Neue Prognosen für deutschen Büromarkt in 2007

In den vergangen Tagen veröffentlichten sowohl Jones Lang LaSalle als auch Atisreal neue Prognosen für den Vermietungsumsatz auf dem deutschen Büromarkt. Beide Experten gehen von erfreulichen Umsätzen, geringen Leerstandsraten und steigenden Mieten aus.

Weiterlesen »

IBUS Company erwirbt Einzelhandels-Portfolio im Norden Deutschlands im Wert von 60 Millionen EURO

Die niederländische IBUS Company verstärkt ihre Aktivitäten auf dem deutschen Immobilienmarkt. Aktuell hat sie zwei norddeutsche Einzelhandelspakete, die 34 Gewerbeimmobilien umfassen und einen geschätzten Marktwert von insgesamt 60 Millionen Euro haben, erworben.

Weiterlesen »

Spanischer Bekleidungsriese Inditex bietet auf zwei Santander-Immobilien in Spanien

Wie heute bekannt wurde, bietet Amancio Ortega, Chairman des Bekleidungsgroßunternehmens Inditex (Industrias de Diseño Textil Sociedad Anónima), auf zwei zum Verkauf stehende Immobilienobjekte der spanischen Banco Santander SA. Inditex ist weltweit das drittgrößte Bekleidungsunternehmen und auch auf dem deutschen Markt durch das Tochterunternehmen „Zara“ bestens bekannt. Diese Ladengruppe wirft innerhalb des Konzerns weltweit den größten Gewinn ab. Der Konzern ist in 56 Ländern im Einzelhandel vertreten.

Weiterlesen »

Logistik – Immobilienmarkt im Wandel

Aktuellen Prognosen zufolge verändern sich die Umsatzstrukturen bei Logistikimmobilien im Vergleich zu 2006. Die Vermietungsumsätze gehen dabei eindeutig zurück, während die Transaktionsvolumina steigen. Logistikimmobilien verzeichnen seit geraumer Zeit einen Aufwärtstrend. Zum einen versprechen sie im Vergleich zu beispielsweise Handels- oder Hotelobjekten hohe Anfangsrenditen, zum anderen ist die Logistikbranche ein europaweit funktionierender Wirtschaftszweig. Unter Logistik versteht man im Allgemeinen alle planerischen, organisatorischen und ausführenden Maßnahmen sowie Instrumenten zur Schaffung eines optimalen Warenflusses. Ausführende Größen sind privatwirtschaftliche oder öffentliche Unternehmen, die entsprechenden Bedarf an Raum in Gewerbe,- Lager und Industrieimmobilien haben.

Weiterlesen »

Energieverbrauch bestimmt zunehmend den Wert einer Gewerbeimmobilie

Nur etwa 20% der Kosten, die während der Lebenszeit einer Gewerbeimmobilie anfallen, entstehen während der Planungs- und Bauphase, 80% in allen Folgejahren. Großen Raum in der Kostenaufteilung nehmen die Energiekosten ein: Allerdings liegen hier auch große Einsparpotenziale. Der Wert einer Immobilie — so Jones Lang Lasalle (JLL), eins der führenden Immobilienmakler und –Beraterunternehmen der Welt — wird sich in Zukunft stärker als zuvor auch daran orientieren, wie gut dieses Potenzial bei Immobilien genutzt wird.

Weiterlesen »

Wolkenkratzer in Moskau 612 Meter

Die Onlineausgabe des Focus berichtet heute: In Moskau hat der Bau des höchsten Gebäudes in Europa begonnen: Im Moskauer Geschäftsviertel Moskwa-City soll bis 2010 ein 612 Meter hoher Turm entstehen. Dieser Turm wird ein Symbol Russlands sein, das sich der Zukunft zuwendet“, sagte der Moskauer Bürgermeister Juri Luschkow. Der Entwurf für den Wolkenkratzer „Rossija“ stammt von dem britischen Stararchitekten Norman Foster und seinen Partnern. Die Kosten sind auf rund zwei Milliarden Dollar veranschlagt. In dem Turm sollen rund 470 000 Quadratmeter Nutzfläche entstehen, unter anderem für ein Hotel, Büros und Geschäfte.

Ein paar positive Zahlen für den deutschen Büromarkt

Besitzer von Büroimmobilien In Deutschland dürften hoffnungsvoll in die Zukunft schauen. Die DIP (Deutsche Immobilien Partner) betrachtete für das erste Halbjahr 2007 mit Frankfurt, Hamburg, München, Düsseldorf, Köln, Stuttgart und Berlin sieben wichtige Wirtschaftsstandorte; der Büroflächenumsatz stieg dort im Vergleich zum ersten Halbjahr des Jahres 2006 um 22%. Besonders begehrt ist Bürofläche weiterhin in München, dort vor allem im Zentrum. In München belief sich der Büroflächenumsatz — so die Makler der Dr. Lübke GmbH — in den ersten sechs Monaten des Jahres 2007 auf 350.000 Quadratmeter.

Weiterlesen »

Büroimmobilienmarkt Hamburg gefragt – Deka Bank erwirbt 2 Objekte für über 100 Millionen EURO

Der Büroimmobilienmarkt Hamburg ist nach wie vor gefragt. Jüngstes Beispiel ist der Kauf zweier Großobjekte durch den Deka Bank-Konzern. Wie gestern bekannt wurde, konnte der Konzern für seinen Publikumsfonds WestInvest InterSelect ein Entwicklungsobjekt sowie für einen Spezialfonds eine Büroimmobilie erwerben. Beide Immobilien befinden sich in Premiumlagen der Hansestadt.

Weiterlesen »

Ladenlokale in Premiumlagen deutscher Metropolen gefragt

Einzelhandels – Immobilien in den TOP-Lagen der deutschen Metropolen unterliegen derzeit einem Strukturwandel. Wurden in den letzten Jahren vermehrt kleinere bis mittlere Ladenlokale angefragt, geht der Trend heute eindeutig zu Ladengrößen, die zwischen 250 und 1.000 qm liegen. Diese gesteigerte Nachfrage nach größeren Flächen geht einher mit einem Image-Wandel in der deutschen Einkaufslandschaft, der sich hin zu mehr Qualität bewegt. Besonders Marken im höheren Segment werden in diesen Regionen ansässig.

Weiterlesen »

Allianz verkauft Immobilienpaket an IVG

Zwei Dinosaurier schieben sich problematische Immobilienpakete zu. Jahrelang versuchte die Allianz mit Ihrer Immobilientochter Allianz Grundstücks GmbH die eigenen Immobilienbestände in den Griff zu bekommen, dies doch recht erfolglos. Vermietungsprobleme und Missmanagement konnte immer wieder mit purer Größe und Versicherungsprämien kompensiert werden. Nun hat die Allianz die Gunst der Stunde genutzt und in einem Markt knapper deutscher Immobilienportfolien ein deutsches (Rosinen-) Paket verkauft. Ob die IVG AG, einer der großen deutschen Immobilien – Entwickler, mit diesem Immobilienportfolio (betriebswirtschaftlich) glücklich wird, bleibt abzuwarten. Was aus der Allianz Grundstücks GmbH wird, weis wohl nur die Allianz selbst.