Burj Dubai — Immobilien und die Faszination der Größe

burj-dubai.jpgMan kann den Bau von Immobilien sehr nüchtern sehen, Immobilien mit dem Verstand greifen, finanzielle Aspekte in den Vordergrund stellen, über ökologische und ökonomische Bauweise philosophieren. Das ist gut und wichtig,

sollte die Inhalte der Immobilienportale füllen, in Planungssitzungen von Investoren und Bauherren bei Immobilien – Projekten im Vordergrund stehen. Und dennoch gibt es auch beim Thema Immobilien andere Aspekte: Faszination. Der Turmbau zu Babel etwa, war sicherlich nicht allein ein Produkt des Verstandes. Er war der Versuch des Menschen, sich zu verewigen, Größe zu zeigen. Auch die Moderne kennt eine ganze Reihe solcher Versuche; Immobilien, die Faszination wecken und deshalb Einzug in die Immobilienportale und Medien der Welt finden: etwa der Bau des Burj Dubai in… Dubai.
www.eprimo.deLassen wir zunächst einige Zahlen sprechen, die eindrucksvoll belegen, warum der Burj Dubai die Autoren der Immobilienportale und anderer Medien wie Zeitung, TV und Radio zu begeistern vermag. Genaue Daten beispielsweise über die Höhe des Wolkenkratzers werden geheim gehalten, aber 700 Meter sollen es — so der Bauträger „Emaar Properties“ — auf jeden Fall sein. Zahlen und Daten, die die Größe dieses Immobilien – Projekts verdeutlichen, gibt es auf der englischsprachigen Burj Dubai – Internetseite gleich mehrfach. Zwei davon:

  • Die Bewohner des Wolkenkratzers werden über das Versorgungssystem täglich mit 946.000 Liter Wasser versorgt werden.
  • Der Höchstverbrauch bei der Elektrizität wird beim Burj Dubai in Zukunft dem Verbrauch von 360.000 100-Watt-Glühbirnen entsprechen, die gleichzeitig brennen.

Der Burj Dubai soll sowohl Platz für ein Hotel als auch für Wohnungen und Bürogebäude bieten. Es spricht viel Stolz aus der Präsentation der Zahlen für diese gigantische Immobilie — Stolz, den man gut versteht, Faszination, die man teilt. Und doch kommt einem manchmal — schreibt man über diese Immobilie in einem der Immobilienportale — der Gedanke an die Titanic: unsinkbar, Symbol für den Fortschritt. Und sie sank doch! Der Burj Dubai wird wohl nicht zur Titanic werden. Der Menschheit könnte es dennoch gut tun, sich — bei allem berechtigten Stolz — ab und an daran zu erinnern: Gut möglich, dass auch von dieser riesigen, wahrscheinlich 2009 fertig gestellten Immobilie in 1000 Jahren nichts bleibt… als Sagen und Legenden.


www.baldur.de

1 Kommentar

  1. Der Mile Tower in Jeddah — Burj Dubai hoch 2 sagt

    am 12. März 2008 @ 20:05

    […] scheint, als plane man in Arabien den Aufstieg zum Himmel; noch ist das Burj Dubai nicht fertig gestellt, da mehren sich bereits die Nachrichten, dass man es als höchstes […]

Komentar RSS