Banken senken Hypothekenzinsen – positiver Einfluss auf Immobilienmarkt erwartet

cb-ffm1.jpgNun endlich reagieren die Banken auf den Konjunktureinbruch und senken die Hypothekenzinsen. Sie erhoffen sich hiermit positive Impulse für den Immobilienmarkt, der in den vergangenen Monaten durch einen drastischen Nachfragerückgang geprägt war.

Parallel zu den Hypothekenzinsen sinken auch die Öl- und Rohstoffpreise, was die Inflationsgefahr senkt und somit der Europäische Zentralbank den Druck nimmt, als Gegenpol zur drohenden Inflation die Leitzinsen weiter anheben zu müssen. Die Banken sind infolgedessen in der Lage, das Baugeld zu verbilligen.

In der Regel rufen Sie für Kredite mit zehnjähriger Laufzeit und bei vorhandenem Eigenkapital Zinssätze von unter 5 Prozent auf. Betrug der günstigste verzeichnete Zinssatz vor zwei Monaten noch 5,04 Prozent, liegen die besten Angebote für Baugeld derzeit bei einem effektiven Jahreszins von 4,91 Prozent, bei einer Laufzeit von fünf Jahren gar nur bei 4,87 Prozent. Selbst in Fällen, in denen 80 Prozent der Immobilie fremd finanziert werden, liegt der momentane Zinssatz bei 5,06 Prozent, bei einer hundertprozentigen Fremdfinanzierung bei 5,31 Prozent.


www.easyCredit.deDie Experten gehen davon aus, dass das Baugeld in der nächsten Zeit sogar noch günstiger zu haben ist. Sie rechnen mit keiner Anhebung der Leitzinsen, im Gegenteil, sie prognostizieren eine weitere Leitzinssenkung, da die Europäische Zentralbank die Konjunktur europaweit stützen muss. Besonders in Spanien besteht derzeit die Gefahr einer massiven Konjunkturabschwächung, da hier der Immobilienmarkt eingebrochen ist, viele Immobilienbesitzer vor dem Ruin stehen und ihre Kaufkraft nachhaltig geschwächt ist. Für Deutschland gilt dies nicht. Der Immobilienmarkt ist stabil und ermöglicht es den Banken, längerfristig günstige Baukredite, auch bei einem hohen Anteil an Fremdkapital, anzubieten.

Zum Thema Kredit ist es sinnvoll, vorher einen Vergleich durchzuführen, um den bestmöglichen Kredit für die eigenen Bedürfnisse zu erhalten. Hierbei ist nicht nur der effektive Zinssatz, sondern auch die Laufzeit zu beachten.


www.baldur.de

2 Kommentare

  1. “Entspannung am Zinsmarkt: Bauherren können aufatmen” | IMMOBILIENVORSORGE.COM - Das Informationsportal zur Anlage in Immobilien sagt

    am 11. August 2008 @ 16:39

    […] Auch im Immobilienmarkt & Immobilienwert Blog wird von sinkenden Baukreditzinsen gesprochen. Konkret von etwa 0,13 Prozentpunkten unter den […]

  2. Handyvertrag mit Fernseher sagt

    am 6. Mai 2009 @ 17:35

    Der effektive Zinssatz allein sagt noch nicht viel aus. Man sollte auch auf etwaige Bearbeitungsgebühren und ähnliches achten. Vor allem, ob es die Möglichkeit einer Sondertilgung gibt.

Komentar RSS